Archiv der Kategorie: Innenstadt

Architektur

Silvester 2013 in Rostock

31. Dezember 2013

Mit Rostock verbinde ich immer wieder etwas Besonderes. Ich war als Kind und bis zu meinem 18. Lebensjahr mindestens einmal im Jahr in Rostock (Poliklinik Rostock – Routineuntersuchung). Wir hatten Silvester zusammen mit meinen Eltern in Warnemünde gefeiert und ein Hotel in Rostock direkt am Alten Markt (Innenstadt) gehabt. In Rostock war auch noch bis zum 31. Dezember der Weihnachtsmarkt offen und somit haben wir einen Bummel durch die gute alte Einkaufsstraße gemacht (da kamen wieder Erinnerungen hoch). Natürlich habe ich es mir nicht nehmen lassen und gleich ein paar schöne Fotos zur Übung und natürlich zur Erinnerung gemacht. Wir hatten an dem Tag mit dem Wetter sehr viel Glück. Es war zwar verdammt kalt und leicht windig (was im Norden ja total normal ist), aber es hat die Sonne gescheint und wir sind in die das herrliche Licht von der blauen Stunde gekommen. Rostock hat sehr viel schöne, gepflegte alte Häuser die dann durch die letzten Sonnenstrahlen so richtig schön in Szene gesetzt wurden. Auch diese Bilder wurden wie immer im M-Modus und diesmal mit meinem neuen Makroobjektiv aufgenommen. Viel Spaß bei meinen ersten Architekturbildern.

Das Beitragsbild wurde mit einer NIKON D5000 / Objektiv Tamron SP 90mm F/2.8 1:1 Marcro / ISO 200 / Brennweite 90 mm / Blende f/18 / Verschlusszeit 1/50 aufgenommen.

 

Spiegelung

Rot in Schwabing – Photowalk Munich

09. März 2014

Ich hatte mich ganz spontan entschieden am Photowalk Munich http://photowalkingmunich.de teilzunehmen. Das Thema war “Rot in Schwabing”. Mich hatte das Thema angesprochen und ich war gespannt welche Motive in Schwabing unter diesem Motto zu finden sind. Es waren verdammt viele Motive vorhanden, aber schwer, ausgefallene und sehr gute Motive zu diesem Thema zu finden, die sich dann auch noch von den anderen Teilnehmern abheben. Schließlich waren gut 50 Leute bei diesem Event dabei. Alle Bilder habe ich wie immer im M-Modus fotografiert. Euch viel Spaß mit meinen Ergebnissen.

Das Beitragsbild wurde mit einer NIKON D5000 / Objektiv Sigma DC 18-200mm 1:3.5-6.3 / ISO 320 / Brennweite 40 mm / Blende f/4,8 / Verschlusszeit 1/800 aufgenommen.

Red Granny !

Streetworkshop mit Robin Preston in München – 31. März 2014

31. März 2014

Am 31. März war ich bei einem Streetworkshop mit Robin Preston. Eigentlich fand ich Menschen fotografieren bis dato nicht sehr spannend, aber ich muss nun meine Meinung so langsam ändern. Streetfotografie sollte aber nicht mit der Portraitfotografie gleich gesetzt werden. Es hat echt viel Spass gemacht und ich kam mir manchmal wie eine Stalkerin vor. An dem Tag hatte ich das erstmal mit meiner Kamera in schwarz weiß fotografiert. Es war nicht leicht ausgefallene und ausdrucksstarke Motive in der Einkaufsstraße in München (zwischen Stachus und Marienplatz) zu finden und diese dann auch noch schnell, im richtigen Moment, nicht verwackelt und unbemerkt mit der Kamera einzufangen. Was mich aber besonders freut. Ich kann für die Streetfotografie mein Original Nikon Objekt mit einer Brennweite von 18 bis 55mm wunderbar nutzen. Das lag bis jetzt nur in meiner Tasche rum. Damit falle ich beim fotografieren nicht so auf. Aber seht selber was dabei rausgekommen ist.

Das Beitragsbild wurde mit einer NIKON D5000 / Objektiv Sigma DC 18-200mm 1:3.5-6.3 / ISO 250 / Brennweite 90 mm / Blende f/5,6 / Verschlusszeit 1/320 aufgenommen.

 

Winter in der Stadt

Winterstimmung in der Stadt

17. Januar 2013

Ich liebe den Winter, vor allem wenn die ganze Stadt komplett weiß ist, es am Abend schneit und im Licht der Straßenlampen der Schnee so wunderschön glitzert. Eine sehr gut Gelegenheit mal das Dreibeinstativ und den Selbstauslöser auszuprobieren. Gesagt getan. Fenster auf, Stativ aufgestellt, Kamera drauf montiert und schon ging es los. Okay, ganz so schnell ging es nun doch nicht. Bis ich mit dem Stativ alles richtig eingestellt und die Kamera drauf montiert hatte, verging natürlich seine Zeit und es wurde im Zimmer immer kälter. In meinem jugendlichen Leichtsinn, war das Fenster schon geöffnet bevor ich alles montiert hatte und es schneite immer mal wieder rein. Typischer Anfängerfehler. Die folgenden Fotos habe ich aus dem 5. Stock mit dem Automatik Modus und Selbstauslöser gemacht. Die ersten zwei Bilder sind aus dem Zimmer heraus bei offenen Fenster zur Strassenseite fotografiert. Die letzten zwei Fotos vom Balkon aus zum Hinterhof. Leider musste ich dann feststellen das Winteraufnahmen und noch bei Dunkelheit verdammt schwer sind. Ich gebe ja zu, das ich mich vorher nicht informiert hatte wie man Schnee im Dunklem fotografiert. Schließlich war es eine ganz spontane Idee die Kamera rauszuholen. Ich hatte mich an dem Abend einfach von der Schönheit der Natur leiten lassen. Aber seht selber was dabei rausgekommen ist.

Das Beitragsbild wurde mit einer NIKON D5000 / Objektiv Nikon DX AF-S Nikkor 18-55 mm 1:3.5 – 5.6 / Automatikmodus / ISO 800 / Brennweite 18 mm / Blende f/5 / Verschlusszeit 1/3 aufgenommen.

Licht und Schatten

Übung macht den Meister

29. Dezember 2012

Zugegeben, bis zum Meister ist es bei mir noch ein sehr langer Weg. Mein Ziel ist auch nicht hauptberuflich Fotografin zu werden. Aber ich habe schon den Anspruch meine Kamera richtig bedienen und die Techniken verstehen und anwenden zu können. Und das schönste am Fotografieren, ist der Moment des Aufnehmens und im Anschluss sich die wunderschönen Ergebnisse betrachten zu können. Aus diesem Grund lag in diesem Jahr unter dem Weihnachtsbaum für mich auch ein wundervolles und sehr gut geschriebenes Buch “Digital fotografieren – Der große Fotokurs”. Über die Weihnachtstage hatte ich dann genügend Zeit mir neues Wissen aus dem Buch anzueignen. So machte ich mich zwischen Weihnachten und Neujahr, einen ganzen Tag mit meiner Kamera und einem Monostativ, auf dem Weg in den Englischen Garten, von dort aus über den Odeonsplatz, Marienplatz bis hin zum Stachus.

Ich habe an dem Tag viel im P-Modus fotografiert und alles mögliche mit der Blende ausprobiert. Wobei ich zum dem Zeitpunkt noch nicht wußte, das unterschiedliche Bewegungen, wie z.B. fließendes Wasser nicht mit der Blende sondern mit der Verschlusszeit reguliert wird. Weiterhin habe ich im Auto-Modus und je nach Situation mit einem Monostativ fotografiert. Schließlich war es meine erste richtige Exkursion mit der Kamera. Es ist gar nicht so einfach, das gelesene dann in die Praxis richtig umzusetzen und zu verstehen und dann zusätzlich noch alle notwendigen Knöpfe und Einstellungen an der Kamera zu finden. Als ständigen Ratgeber habe ich immer mein iPhone und eine PDF-Version der Kameraanleitung dabei. Was ich an dem Tag auch viel genutzt hatte. Außerdem wollte ich die noch vorhandene Weihnachtsstimmung an dem Tag mit der Kamera festhalten, weil mit meiner Digitalkamera bin ich in dunklen Lichtverhältnisse leider nicht sehr weit gekommen. Die meisten Bilder waren nicht so schön. Aber dafür, das der Tag ein reiner Übungstag für mich war, sind doch noch ein paar schöne Bilder dabei rumgekommen. Aber seht selbst.

Viel Spaß weiterhin mit meinen Bildern und Beiträgen

Eure Mareen

P.S. Das Beitragsbild wurde mit einer NIKON D5000 / Objektiv Nikon DX AF-S Nikkor 18-55 mm 1:3.5 – 5.6 / P-Modus / ISO 400 / Brennweite 52 mm / Blende f/7,1 / Verschlusszeit 1/200 aufgenommen.