Archiv der Kategorie: Dunkelheit

Grün, grün, grün !!!

Neujahr in Warnemünde

01. Januar 2014

Meine Familie und ich haben den Jahreswechsel im hohen Norden in vollen Zügen genossen. Wir waren Silvester direkt am Strand von Warnemünde und haben uns von der Mole aus das wunderschöne Feuerwerk angeschaut. Der Wind ging immer in Richtung Ostsee und somit war die Sicht auf das Feuerwerk am Strand ganz klar. Es war einfach nur wunderschön und ich kann Silvester an der Ostsee jeden nur empfehlen, aber bitte warm anziehen. Die gute alte Skiunterwäsche hat sich wirklich bewährt. Am nächsten Tag (Neujahr) gab es um 18:00 Uhr die Veranstaltung Leuchtturm in Flammen in Warnemünde. Leuchtturm in Flammen findet jedes Jahr statt. Es ist eine 30 Minuten-Show aus der Mischung Musik (inkl. Live-Band), Laser und Feuerwerk. Jedes Jahr gibt es ein bestimmtes Thema. Für jemanden wie mich, die Leuchttürme, den Norden, die See und den Wind liebt, war es ein sehr schönes Erlebnis. Wir hatten einen super Platz und sind relativ weit vorne gestanden. Dafür hatten zum Glück meine Eltern gesorgt. An dem Abend hatte ich auch meine Kamera und mein neues Makroobjektiv dabei. Alle folgenden Bilder habe ich komplett aus der Hand, ohne Blitz und ohne Stativ fotografiert. Die Lichtstärke vom Makroobjektiv hat sich an dem Abend wirklich ausgezahlt und auch in den Bildern bemerkbar gemacht. Es war nicht wirklich leicht immer im richtigen Moment beim Feuerwerk auf den Auslöser zu drücken. Aber es hat super viel Spaß gemacht und auf meine Ergebnisse bin ich sehr stolz. Aber seht selber und bildet Eure eigene Meinung.

Das Beitragsbild wurde mit einer NIKON D5000 / Objektiv Tamron SP 90mm F/2.8 1:1 Marcro / ISO 200 / Brennweite 90 mm / Blende f/18 / Verschlusszeit 1/50 aufgenommen.

 

Winter in der Stadt

Winterstimmung in der Stadt

17. Januar 2013

Ich liebe den Winter, vor allem wenn die ganze Stadt komplett weiß ist, es am Abend schneit und im Licht der Straßenlampen der Schnee so wunderschön glitzert. Eine sehr gut Gelegenheit mal das Dreibeinstativ und den Selbstauslöser auszuprobieren. Gesagt getan. Fenster auf, Stativ aufgestellt, Kamera drauf montiert und schon ging es los. Okay, ganz so schnell ging es nun doch nicht. Bis ich mit dem Stativ alles richtig eingestellt und die Kamera drauf montiert hatte, verging natürlich seine Zeit und es wurde im Zimmer immer kälter. In meinem jugendlichen Leichtsinn, war das Fenster schon geöffnet bevor ich alles montiert hatte und es schneite immer mal wieder rein. Typischer Anfängerfehler. Die folgenden Fotos habe ich aus dem 5. Stock mit dem Automatik Modus und Selbstauslöser gemacht. Die ersten zwei Bilder sind aus dem Zimmer heraus bei offenen Fenster zur Strassenseite fotografiert. Die letzten zwei Fotos vom Balkon aus zum Hinterhof. Leider musste ich dann feststellen das Winteraufnahmen und noch bei Dunkelheit verdammt schwer sind. Ich gebe ja zu, das ich mich vorher nicht informiert hatte wie man Schnee im Dunklem fotografiert. Schließlich war es eine ganz spontane Idee die Kamera rauszuholen. Ich hatte mich an dem Abend einfach von der Schönheit der Natur leiten lassen. Aber seht selber was dabei rausgekommen ist.

Das Beitragsbild wurde mit einer NIKON D5000 / Objektiv Nikon DX AF-S Nikkor 18-55 mm 1:3.5 – 5.6 / Automatikmodus / ISO 800 / Brennweite 18 mm / Blende f/5 / Verschlusszeit 1/3 aufgenommen.